Die Unibox macht aus Ihrem Holzrahmen eine 3D Objektbox

Unibox! Noch nie gehört? Da wird es aber höchste Zeit, denn dieses Objekt gehört garantiert zu den Dingen von denen man niemals wusste, dass man sie eigentlich braucht. Die Unibox ist ein Multitalent und ein wirklich außergewöhnliches Upgrade zu Ihrem Bilderrahmen zu Hause. Worum es genau sich bei dieser Box handelt und wie man sie benutzt, erfahren Sie hier.

Was ist die Unibox?

Die Unibox als Distanzbox für Ihren HolzrahmenStrenggenommen ist die Unibox eigentlich gar keine Box. Sie sieht  vielmehr so aus, wie eine Umrandung, denn es gibt keine Rückseite und keine Vorderseite. Die Unibox ist nämlich dafür gedacht, einen Bilderrahmen in eine Box, also in einen Kasten, zu verwandeln. In eine Art Schaukasten für zu Hause nämlich – nur viel interessanter! Wenn man also genug hat, von den standardisierten flachen Einrahmungen an der Wand, die doch irgendwie alle gleich aussehen, kann man mit der Unibox Schwung in das Wohnzimmer bringen. Mit dieser Erweiterung kann man einen Bilderrahmen so personalisieren wie nie zuvor, denn Objekte bis zu 5cm Tiefe finden dann im darin Platz. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Ob Muscheln aus dem Urlaub, die ersten Kinderschuhe des Nachwuchses, die originalen Jonglierbälle eines Künstlers oder ein besonderer Baseballschläger – alles ist erlaubt. Einrahmung war noch nie so außergewöhnlich und individuell wie mit diesem „Add-on“.

Wie benutzt man die Unibox?

Die Unibox ist ein Erweiterungsbausatz, der einen herkömmlichen Holzbilderrahmen in einen 5cm tiefen Objektrahmen umfunktioniert. Und zwar jeden herkömmlichen Holzrahmen! Wenn Sie also einen Bilderrahmen zu Hause haben, der Ihnen zu bieder erscheint oder der Ihnen zu langweilig geworden ist, dann kann die Unibox dafür sorgen, dass dieser Rahmen ein neues Leben bekommt – als Objektrahmen.

Die Unibox wird ganz einfach mit Hilfe von Befestigungswinkeln und Schrauben, die im Lieferumfang enthalten sind, am Holzrahmen fixiert. Dann kann der Rahmen wie ein herkömmlicher Bilderrahmen verwendet werden. Mit dem Unterschied, dass auch dreidimensionale Objekte darin Platz finden können. So kann man viele verschiedene kreative Möglichkeiten ausprobieren und einen Rahmen thematisch gestalten.

Wie genau die Unibox funktioniert, sehen Sie in diesem Video:

Die Gestaltung des Rahmens

Es wird ein Passepartoutkarton mitgeliefert, welcher auf einer Seite schwarz und auf der anderen Seite weiß ist. Dieser kann als Hintergrund in der Tiefe verwendet werden und verkleidet die Innenrückwand. Es kann natürlich auch ein Bild eingesetzt werden, sodass der Tiefeneindruck eine positive Auswirkung auf die Gesamtwirkung hat. Ein besonderer Effekt wird auch erzielt, wenn direkt vor die Scheibe ein gewöhnliches Passepartout eingesetzt wird. So wird das gezeigte Objekt noch mehr in den Fokus gerückt. Bei der Gestaltung gibt es keine Regeln. Es ist alles erlaubt. Ob ein besonderer Gegenstand oder ein Thematischer Teppich an Erinnerungsstücken und Symbolen. Egal wie man die Unibox nutzt, sie ist auf jeden Fall der absolute Hingucker im Wohnzimmer!