Keilrahmen und Rahmen mit Leinwand

Keilrahmen für Leinwände

Bei einem Keilrahmen handelt es sich um eine Struktur aus vier Leisten, die für das Bespannen mit einer Leinwand, einem Baumwolltuch oder anderen Stoffen vorgesehen ist. Die Montage wird mithilfe des Nut-Feder-Stecksystems ermöglicht, wodurch Sie die vier Leisten im 90-Grad-Winkel ineinanderfügen können. Möchten Sie einen Keilrahmen kaufen? Hier finden Sie nützliche Informationen, die Ihnen vor der Bestellung helfen. Jetzt weiterlesen...

FAQs – häufige Fragen zum Thema Keilrahmen

Ja, das ist möglich. Sie können bei uns sowohl einzelne Keilrahmenleisten wie auch Querstreben bestellen. Sagen Sie uns, ob Sie eine Leiste oder einen Querstreben brauchen. Wir schicken Ihnen die richtige Leiste zu. Unsere Kollegen aus der Auftragsbearbeitung nehmen gerne Ihre Bestellung auf.

Ja, das ist möglich. Insgesamt benötigen Sie acht Keile, weil Sie für eine optimale Spannung pro Ecke jeweils zwei Keile einschlagen sollten. Nennen Sie uns bei der Bestellung bitte das Keilrahmenformat, damit die Keile die richtige Größe haben. Unsere Kollegen aus der Auftragsbearbeitung nehmen gerne Ihre Bestellung auf.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Rückgabe nicht möglich ist. Es handelt sich um eine Maßanfertigung, also ein Einzelstück, das nach Ihren individuellen Wünschen und Bedarf gefertigt wurde.

Auf unserer Webseite entsprechen die Formatangaben dem Außenmaß des Keilrahmens. Ein Beispiel: Sie bestellen einen Keilrahmen in Format 60 x 80 cm. Sobald Sie die Leisten ineinandergesteckt haben, misst er außen insgesamt 60 x 80 cm.

Je höher und breiter das Profil der Keilrahmenleiste ist, desto mehr Stoff bzw. Leinwand wird für das Umschlagen benötigt. Klicken Sie auf das Produkt, das Sie interessiert. Dort finden Sie Skizzen der Profile, die mit Zentimeter- bzw. Millimeterangaben beschriftet sind. In den Eigenschaften ist jeweils beschrieben, wie breit der Rand für das Umschlagen sein sollte.

Immer wieder suchen Kunden passende Rahmen für ihre Keilrahmen und wünschen dafür eine Einrahmung hinter Glas. Zumindest bei Öl- und Acrylbildern raten wir von einer Einrahmung hinter Glas ab, weil die Farbe sonst aufgrund von fehlender Luftzirkulation austrocknen und bröckeln könnte. Wir empfehlen für Öl- und Acrylgemälde deshalb Schattenfugenrahmen.

Bedruckte Leinwände können Sie auch hinter Glas einrahmen – sehen Sie sich in der Kategorie „Bilderrahmen mit hohem Falz“ um.

Montage der Keilrahmen – noch einfacher mit Videoanleitung

Wie können Sie den Keilrahmen selbst bauen? Auch ohne Vorerfahrung gelingt Ihnen die Montage. In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie es geht:

Die Vorteile von professionellen Keilrahmen

Viele Künstler bauen dem Keilrahmen ähnliche Holzstrukturen selbst, um diese anschließend mit einer Leinwand zu bespannen. Aber lohnt sich der Aufwand? Professionell gefertigte Keilrahmenleisten haben gegenüber Holzlatten aus dem Baumarkt viele praktische Vorteile und schonen auch den kleinen Geldbeutel:

  1. Einfache Montage dank einem Nut-Feder-Steck-System. Sie benötigen weder Leim noch Nägel.
  2. Keile zum Straffen der Leinwand sind in der Lieferung enthalten. Die Leinwand kann nach einigen Jahren an Spannung verlieren. Auch wenn die Leinwand feucht wird, sprich, sobald sie mit Farbe in Berührung kommt, wird sie schlaff. Um das Nachspannen kommen Sie also früher oder später nicht herum. Bei den selbstgebauten Strukturen ohne Fugen müsste die Leinwand nach einigen Jahren komplett abgenommen werden, wobei vor allem Bilder mit dicken Farbschichten Schaden nehmen.
  3. Die Außenkanten der Keilrahmenleisten sind gerundet. Dadurch entstehen auf der Leinwand keine Knicke oder Risse.
  4. Zur Herstellung der Keilrahmenleisten wird je nach Hersteller hochwertiges Kiefern- oder Fichtenholz verwendet. Nadelholz ist leicht an Gewicht und daher ideal für große Formate.

Unsere Keilrahmenlieferanten – wir bauen auf jahrelange Zusammenarbeit

Sie möchten einen Keilrahmen kaufen? Entdecken Sie jetzt unser Angebot! Wir setzen seit Jahren auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit folgender Lieferanten:

  1. Keilrahmen von artCanvas aus Süddeutschland
  2. Keilrahmen von Deknudt aus Belgien
  3. Keilrahmen von Mira aus Süddeutschland
  4. Keilrahmen von Klüber Rahmen aus Süddeutschland

Die Herstellung der Keilrahmenleisten erfolgt in Deutschland und in Belgien.

Mehr Stabilität dank Querstreben

Die Holzkonstruktion eines Keilrahmens besteht aus vier Keilrahmenleisten, auch Schenkel genannt. Ab ca. einer Länge von 70 cm kann es aus Gründen der Stabilität nötig sein, eine zusätzliche Mittelstrebe in den Keilrahmen einzusetzen.

Die Anzahl der benötigten Querstreben liefern unsere Keilrahmenhersteller automatisch mit.

Unsere 4-Schritte-Anleitung und Wissenswertes


Keilrahmen von hinten mit Pinsel und Maltuch

4-Schritte-Anleitung Keilrahmen bauen

Möchten Sie nachlesen, wie die Montage eines Keilrahmens geht? Es ist gar nicht so schwer – in nur 4 Schritten halten Sie die praktische Struktur in den Händen! Wir erklären es in unserem Magazinartikel.

Seit wann gibt es den Keilrahmen?

Hätten Sie gedacht, dass vier Leisten und ein cleverer Kniff genügen, um die Kunstwelt zu revolutionieren? Die Antwort auf diese Frage liegt im praktischen Nut-Feder-Stecksystems. Der Keilrahmen ist ein praktischer Gegenstand, der Geschichte geschrieben hat.

Bespannter Keilrahmen mit Keilen

Den Rahmen für die Leinwand in der richtigen Größe bestellen

Wenn Sie auf unserer Webseite einen Bilderrahmen bestellen, gilt grundsätzlich Bildformat ist gleich Rahmenformat. Aber aufgepasst: Die einzigen Ausnahmen bilden Schattenfugenrahmen und Keilrahmen. Stattdessen entsprechen die auf AllesRahmen.de angegebenen Keilrahmenformate dem Außenmaß der finalen Struktur.

Ein Beispiel: Sie bestellen einen Keilrahmen in Format 60 x 80 cm. Sobald Sie die Leisten ineinandergesteckt haben, misst er außen insgesamt 60 x 80 cm.

Die Erfahrung vieler Künstler lehrt, dass die Länge der Leisten nicht mehr als 300 cm betragen sollte, weil die Struktur sonst trotz mehrerer Querstreben zu instabil wird. Je größer der Keilrahmen, desto herausfordernder ist außerdem das Bespannen und das Straffen der Leinwand.

Größe Keilrahmen und Größe Leinwand

Bestellen Sie einen Keilrahmen, dessen Außenmaß zwischen 3 und 6 cm kleiner auf jeder Seite als das Außenmaß der Leinwand ist. Der Wert variiert je nach Hersteller.

Die Leinwand muss noch auf den Keilrahmen gespannt werden. Dafür wird der Stoffrand an den Leisten umgeknickt und anschließend auf der Leistenrückseite festgetackert. Je höher das Profil ist, umso mehr Stoff geht beim Umknicken verloren, also entsprechend 3 bis 6 cm sichtbarer Leinwandfläche auf jeder Seite.

Leinwand mit Rahmen oder lose Keilrahmenleisten bestellen?

Haben Sie ein schönes Erinnerungsbild aus dem Urlaub mitgebracht? Souvenirs dieser Art werden meist für einen leichteren Transport eingerollt. Oder möchten Sie die Textur des Maltuches selbst bestimmen? Je nach Maltechnik, Farbkonsistenz und Feinheit der gemalten Linien kommt ein Stoff mit grober oder feiner Struktur infrage. Wir empfehlen in beiden Fällen lose Keilrahmenleisten zu bestellen.

Natürlich haben wir für Sie auch mit Leinwand bespannte Keilrahmen im Angebot.