Brandschutzrahmen der Baustoffklassen A1 und B1 nach EN 13501-1

Feuerfeste Bilderrahmen

Möchten Sie Privaträume oder Räumlichkeiten von Behörden und öffentlichen Einrichtungen noch sicherer gestalten? Dann sind unsere Brandschutzrahmen, Brandschutzschaukästen und Brandschutzplakatrahmen die richtige Wahl. Es handelt sich um die sichersten Einrahmungen und Präsentationssysteme in unserem Rahmensortiment. Bei uns finden Sie zwei Sicherheitsstufen. Es gibt Brandschutzrahmen der Baustoffklasse B1. Diese Bilderrahmen sind schwer entflammbar. Noch mehr Sicherheit bieten Ihnen nach Baustoffklasse A1 klassifizierte Bilderrahmen, auch nicht brennbar genannt. Was es zu beachten gibt, erfahren Sie, wenn Sie weiterlesen...

Häufige Fragen zu Brandschutzrahmen

Wichtige Bilder und Dokumente sind in einem Brandschutzrahmen vor Feuer geschützt. Vor allem bei Fluchtplänen muss gewährleistet sein, dass diese bei Ausbruch eines Feuers lesbar bleiben. Außerdem sieht der bauliche Brandschutz in öffentlichen Einrichtungen klar vor: Baustoffe dürfen die Ausbreitung eines Feuers nicht unterstützen. Bilderrahmen aus nicht brennbaren oder schwer entflammbaren Materialien leisten diesbezüglich einen notwendigen Beitrag. Sie gewährleisten bestmöglich die Sicherheit aller sich in den Räumen aufhaltenden Personen, indem weitere Brandherde vermieden werden.

Brandschutzbilderrahmen sind sinnvoll in folgenden Räumlichkeiten: Kindergärten, Schulen, Universitäten, Bibliotheken, Flughäfen, Bahnhöfe, Hotels, Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime, Rathäuser, Finanzämter und andere öffentliche Gebäude. Damit können Bilder, Poster, Urkunden, Fluchtpläne und Bekanntmachungen eingerahmt werden. Je nach individuellem Brandschutzkonzept bieten sich entweder Rahmen der Baustoffklasse A1 oder der Baustoffklasse B1 an.

Bilderrahmen der Baustoffklasse B1 bestehen aus schwer brennbaren Materialien. Die Rahmenleisten bestehen aus Aluminium. Bei dem Bilderglas handelt es sich um mineralisches Klar- und Antireflexglas (kein Acrylglas). Bilderrahmen der Baustoffklasse A1 sind ausschließlich aus nicht organischen Bestandteilen gefertigt. Die Rückwand bei einem Brandschutzrahmen der Baustoffklasse A1 besteht aus feuerfestem Metallblech (Stahl oder Aluminium, je nach Modell). Als Bilderglas kommt auch hier lediglich Normalglas und kein Acylglas infrage.

Bauprodukte und Bauarten werden entsprechend ihres Brandverhaltens in Baustoffklassen eingeteilt. Bauverordnungen und Sonderbauverordnungen geben vor, welche Baustoffklassen wo verwendet werden dürfen. Mit "EN" ist das europäische Klassifizierungssystem gemeint, das Baustoffklassen von A bis F, je nach Brandverhalten, einteilt. Unsere Brandschutzbilderrahmen gehören zu den zwei sichersten Kategorien A (kein Beitrag zum Brand) und B (sehr begrenzter Beitrag zum Brand).

ESG ist die Abkürzung für Einscheiben-Sicherheitsglas. Diese Art von Glas wird bei der Verarbeitung wärmebehandelt, so dass sich im Material Spannung aufbaut. Dadurch wird das Glas erstens unempfindlicher gegenüber Temperaturunterschieden und zweitens stoß- und schlagfester. Wenn es zerbricht, zerspringt es nicht in kleine scharfe Glassplitter, sondern in stumpfe und größere Stücke. Mögliche Verletzungsgefahren können so reduziert werden. ESG ist also sicherer als gewöhnliches Flachglas. Wenn Sie einen Brandschutzrahmen für ein Gebäude mit großem Publikumsverkehr (zum Beispiel Schulen und Krankenhäuser) suchen, empfehlen Einscheiben-Sicherheitsglas. Der Brandschutzrahmen von Mira Econ breit in den Formaten 30 x 40 cm, 50 x 70 cm und 70 x 100 cm ist auf Wunsch auch mit Einscheibensicherheitsglas (ESG) erhältlich. Bitte beachten Sie bei einer Bestellung mit ESG die längeren Lieferzeiten.

Schwer entflammbare Rahmen Baustoffklasse B1

Bei Brandschutzrahmen der Baustoffklasse B1 handelt es sich um schwer entflammbare Bilderrahmen. Schwer entflammbar bedeutet, dass das Material zwar grundsätzlich brennbar ist, aber nach Löschen des Feuers nicht weiterbrennt. Das Feuer wird nicht erneut entfacht dank schwer entflammbarer Stoffe. Folglich hemmen Brandschutzbilderrahmen der Baustoffklasse B1 das Ausbreiten des Feuers.

Nicht brennbare Rahmen Baustoffklasse A1

Brandschutzrahmen der Baustoffklasse A1 erfüllen die Norm A1 der deutschen Klassifizierung DIN 4102-1 zum Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen. Die Norm A1 wird an alle Gegenstände vergeben, die nicht brennbar sind. Das heißt, dass sie keine Brandgefahr darstellen. Brandschutzbilderrahmen A1 werden ausschließlich aus nicht brennbaren Materialien hergestellt. Sie erfüllen damit die höchstmöglichen Brandschutzanforderungen. Mit dem Brandschutzrahmen der Baustoffklasse A1 ist höchste Sicherheit bei der Einrahmung garantiert.

Bester Service und langjährige Erfahrung

Wenn es um die Sicherheit geht, sind ein exzellenter Kundeservice und langjährige Produkterfahrung ein Muss. Mehrerer unserer Hersteller bieten Brandschutzrahmen und Brandschutzschaukästen an. Lassen Sie sich gerne von uns beraten und entscheiden Sie, welches Produkt am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Brandtest mit der Feuerwehr

Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr haben wir die Feuerprobe gewagt. Im Test wurde das Brandverhalten eines gewöhnlichen Alurahmens und das des A1 Brandschutzrahmens Econ breit mit ESG-Sicherheitsglas der Marke Mira getestet. Das Ergebnis? Sehen Sie selbst, welche Sicherheit Ihnen ein nicht brennbarer Bilderrahmen im Vergleich zu einem herkömmlichen Alurahmen bietet: