Schattenfugenrahmen von Klüber-Gebira

Mit über 40 Jahren Erfahrung zählt Klüber-Gebira zu den Herstellern, auf welche man sich verlassen kann. Ob Aluminium oder Holz, mit Spiegel oder Glas: die in Deutschland produzierten Produkte dieser Marke zeichnen sich durch Langlebigkeit und gute Qualität aus. Auch die Schattenfugenrahmen von Klüber-Gebira leisten deshalb gute Dienste und sind eine hervorragende Wahl für alles, was auf Keilrahmen bespannt ist.

Der Schattenfugenrahmen

Ursprünglich dienten Schattenfugenrahmen hauptsächlich der Stabilität der eingefassten Gemälde. Sie sollten die Seiten der bespannten Leinwand schützen, die meist auch bemalt sind. Bei einem Transport sollte so das Abstellen möglich sein, ohne das eigentliche Bild zu beschädigen. Dadurch, dass der Schattenfugenrahmen mit dem Bild, bzw. mit den Leisten, auf welche es aufgespannt ist, verschraubt wird, entsteht eine feste Verbindung, die das Motiv "schwebend" präsentiert und rundum schützt. Immer mehr ist der Schattenfugenrahmen aber auch zu einem ästhetischen Accessoire für ein Bild geworden, egal ob Fotodruck auf Keilrahmenleisten oder echtes Gemälde. Diesen Trend hat auch Klüber-Gebira entdeckt und bietet deshalb eine große Auswahl an Schattenfugenrahmen an.

Die Schattenfuge "Soller" ist zum Beispiel ein ganz klassisches Exemplar, welches durch ein sehr neutrales Design nicht vom Gemälde ablenkt. Schattenfugenrahmen gibt es aber durchaus noch in anderen Versionen, die etwas aufwändiger sind. Zum Beispiel der Schattenfugenrahmen "Merida" oder "Fasnia" in schwarz oder weiß, die hervorragend zu moderner Fotografie passen. Der Schattenfugenrahmen "Dos Hermanas" glänzt durch edle Farbkombinationen wie "Schwarz-Gold" oder "Weiss-Silber".