Feuerfeste Bilderrahmen für den Brandschutz

Brandschutz, ein heißes Thema, denn Feuer ist nicht zu Unrecht die Urangst der Menschen. Jährlich brechen deutschlandweit 200.000 Feuer aus. Um die Gefahren möglichst gering zu halten bedarf es vor Allem in Schulen und öffentlichen Gebäuden eines gut ausgearbeiteten Brandschutzkonzeptes mit dem Ziel Brände zu vermeiden und der Ausbreitung von Feuer entgegen zu wirken. Ob Hotel, Schule, Behörde oder eine andere öffentliche Einrichtung: Brandschutz ist ein Muss! Und das hat auch seinen guten Grund. Der Schaden durch Brände kann enorm sein. Genau deshalb ist heute der vorbeugende Brandschutz besonders wichtig, damit es gar nicht erst zu einem Brand kommt.

Bilderrahmen mit Brandschutz

Auch Bilderrahmen können als vorbeugende Maßnahme für eine sichere Umgebung sorgen. Zunächst ist diese Vorstellung möglicherweise nicht so einleuchtend, da ein Brand ja nicht plötzlich an der Wand beginnt. Doch stellen Sie sich vor, der Papierkorb fängt Feuer. An einem normalen Bilderrahmen könnte sich der Brand rasch bis hin zur Decke erstrecken und sich so rasend schnell ausbreiten. Um Risiken zu vermindern und der Entstehung von Bränden entgegenzuwirken, spielen also auch Bilderrahmen eine wesentlich größere Rolle, als man denkt. Deshalb gibt es Brandschutzrahmen, die für eine sichere Umgebung in Punkto Brandschutz sorgen. Solche Brandschutzrahmen beugen dem Weiterausbreiten des Feuers vor (gefordert in Musterbauordnung – MBO nach §14). Die Verwendung dieser speziellen Rahmen ist außerdem verpflichtend für öffentliche Einrichtungen, wo viele Menschen ein- und ausgehen:

  • Städtische Gebäude (z.B. Rathaus)
  • Behörden
  • Schulen
  • Flughäfen
  • Bibliotheken
  • Bundeseinrichtungen
  • Polizei
  • Gefängnis
  • Krankenhaus
  • Pflege- und Altenheime

Zum Beispiel sollte ein Schaukasten, welcher den Gebäudeplanplan mit allen Notausgängen anzeigt, unbedingt feuerresistent sein und auch der Fluchtweg stets so frei wie möglich sein, damit das Gebäude ggf. evakuiert werden kann.

 

Die verschiedenen Brandschutzklassen

Brandschutz ist nicht gleich Brandschutz. So gibt es zum Beispiel schwer entflammbare Stoffe wie Kunstharzputz oder auch nicht-brennbare Stoffe, wie zum Beispiel Beton. Um den Grad des Brandschutzes zu bestimmen, gibt es verschiedene Baustoffklassen, welche die Brennbarkeit des jeweiligen Stoffes beschreiben.

Im Folgenden finden Sie eine vereinfachte Liste der Baustoffklassen:

  • Baustoffklasse A1 oder A2: nicht brennbar
  • Baustoffklasse B1: schwer entflammbar
  • Baustoffklasse B2: normal entflammbar
  • Baustoffklasse B3: leicht entflammbar

Brandschutz Bilderrahmen

Es gibt Brandschutzrahmen der Baustoffklasse B1, welche also schwer entflammbar sind. Bilderrahmen in dieser Kategorie reichen in der Regel für den normalen Gebrauch aus. Handelt es sich allerdings um Fluchtwege, dann müssen Rahmen der Baustoffklasse A1 verwendet werden, welche nicht brennbar sind und dadurch maximalen Schutz bieten. Bei letzteren kann lediglich eine Veränderung des Stoffes stattfinden, wie beispielsweise ein Ausdehnen bei großer Hitzeeinwirkung. Bilderrahmen der Brandschutzklassen gibt es in Form von herkömmlichen Bilderrahmen, aber auch als Klapprahmen oder Schaukästen. So sind Sie für jeden Bedarf gewappnet.

Optik der Brandschutzrahmen

Von außen ist der Unterschied von Brandschutzrahmen zu herkömmlichen Alurahmen kaum erkennbar. Ästhetisch müssen keine Abstriche gemacht werden und der Schulflur kann weiterhin geschmackvoll aussehen und der Mensaplan in der Uni hervorragend präsentiert werden. Brandschutzrahmen gibt es nicht aus Holz, da Holz ein brennbarer Stoff ist.

Das Glas im Brandschutzrahmen

Neben Brandschutz spielt auch die Sicherheit in anderen Bereichen eine große Rolle. Genau deshalb wird häufig gefragt, wieso ein Brandschutzrahmen nicht mit Kunstglas geliefert wird. Besonders in Kindergärten und Schulen wird darauf geachtet, dass die Verletzungsgefahr so gering wie möglich gehalten wird. Kunstglas, welches bruchresistent ist, ist allerdings nicht gleichzeitig feuerresistent und  erfüllt die Brandschutzanforderungen deshalb nicht. Deshalb kann nur Normalglas verwendet werden. Eine andere Möglichkeit ist auf Anfrage möglich: ESG Sicherheitsglas. Die Abkürzung steht für Einscheiben-Sicherheitsglas. Dieses spezielle Glas verfügt  dank einer speziellen Wärmebehandlung über erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit und bietet somit exzellenten Schutz.

Brandschutzwissen

Weitere Informationen zum Thema Brandschutzrahmen finden Sie auf unserer Homepage www.brandschutzrahmen.de. Besprechen Sie die neuen Brandschutzrahmen mit Ihrem Brandschutzbeauftragten – auch im Hinblick auf die nächste Brandverhütungsschau oder direkt mit unserem kompetenten Team. Wir haben auch einen übersichtlichen Flyer zum Thema Brandschutzrahmen erstellt, den sie sich als PDF anschauen und herunterladen können.

Brandtest mit der Feuerwehr: Alurahmen vs. A1-Brandschutzrahmen

Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr haben wir die Feuerprobe gewagt. Im Test wurde das Brandverhalten eines gewöhnlichen Alurahmen und das des A1 Brandschutzrahmen "Econ breit" mit ESG Sicherheitsglas der Marke MIRA getestet. Das Ergebnis? Sehen Sie selbst, welche Sicherheit Ihnen ein nicht-brennbarer Bilderrahmen im Vergleich zu einem herkömmlichen Alurahmen bietet:

Die Brandschutz-Bilderrahmen im Überblick

Zur besseren Übersicht haben wir Ihnen einmal die verschiedenen feuerfesten Bilderrahmen unterschiedlicher Hersteller zusammengestellt.

 

Nicht brennbare Bilderrahmen der Baustoffklasse A1

Der Hersteller MIRA bietet drei verschiedene Alurahmen an, die ausschließlich aus nicht organischen Bestandteilen gefertigt werden und keine brennbaren Komponenten enthalten. Somit erfüllen diese Alurahmen die höchstmöglichen Brandschutzanforderungen und sind als nicht brennbar klassifiziert.

A1 Brandschutzrahmen mit eckigem Profil

A1 Brandschutzrahmen "Econ rund":

  • Schmales, halbrundes Profil aus Aluminium
  • Kantengeschliffenes 2 mm Glas garantiert sicheres Bilderwechseln ohne Verletzungsgefahr.
  • Die Rückwand besteht aus einem feuerfesten Alu-Blech.
  • Stabile Federklammern mit Aufhängung für einen leichten Bildwechsel.

A1 Brandschutzrahmen "Econ eckig":

  • Schmales, kantiges Profil aus Aluminium
  • Kantengeschliffenes 2 mm Glas garantiert sicheres Bilderwechseln ohne Verletzungsgefahr.
  • Die Rückwand besteht aus einem feuerfesten Alu-Blech.
  • Stabile Federklammern mit Aufhängung für einen leichten Bildwechsel.

A1 Brandschutzrahmen "Econ breit":

  • Breites, halbrundes Profil aus Aluminium
  • Kantengeschliffenes 2 mm Glas garantiert sicheres Bilderwechseln ohne Verletzungsgefahr.
  • Die Rückwand besteht aus einem feuerfesten Metallblech.
  • Stabile Federklammern mit Aufhängung für einen leichten Bildwechsel.

ESG-Sicherheitsglas:
Die Formate 30x40 cm, 50x70 cm und 70x100 cm sind bei dem "Econ breit" auch mit Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) erhältlich. Dieses Glas zerbricht bei hoher Belastung in kleinste Krümel ohne scharfe Kanten und Splitter. ESG wird bereits seit vielen Jahrzehnten für Autoscheiben oder Glastüren genutzt.

 

Schwer entflammbare Bilderrahmen der Baustoffklasse B1

Die B1 Brandschutzrahmen werden aus schwer brennbaren Materialen gefertigt und hemmen im Brandfall die Ausbreitung eines Feuers. Bilderrahmen dieser Baustoffklasse B1 erfüllen die Anforderungen der meisten öffentlichen Einrichtungen.

B1 Alurahmen von HalbeB1 Brandschutz-Bilderrahmen von HALBE:

  • 4 verschiedene Aluprofile zur Auswahl
  • 2 unterschiedlichen Glasausführungen:
    - Floatglas glänzend 2,4 mm,
    - Floatglas einseitig matt 2,4 mm (Antireflex),
    ESG Sicherheitsgläser auf Anfrage.
  • Bilderwechsel erfolgt nach dem "Halbe-Magnetrahmenprinzip"
  • Der Bilderrahmen ist extrem stabil und exakt verarbeitet.
  • selbst bei häufigem Bilderwechseln zeigen sich keine Verschleißerscheinungen

Zertifizierter B1 Brandschutz-Bilderrahmen

Zertifikat für feuerfesten BilderrahmenDie HALBE-Magnetrahmen wurde vom Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen nach DIN 4102-1 auf Schwerentflammbarkeit geprüft und erfüllt die B1 Brandschutz-Norm.

Laut Prüfbericht sind die verwendeten Materialien "nicht brennend abtropfend/abfallend" und somit ideal für den Einsatz in Schulen, Behörden und allen anderen öffentlichen Gebäuden geeignet.

Brandschutz KlapprahmenB1 Brandschutz-Klapprahmen

Die Brandschutz-Klapprahmen werden aus hochwertigem, Silber eloxiertem Aluminium gefertigt, sind superleicht und flexibel anwendbar. Der Austausch der Motive erfolgt durch sekundenschnellen, frontseitigen Plakatwechsel. Einfach die Aluminium-Profile aufklappen, das Plakat/Bild auswechseln, Profile wieder zuklappen, fertig!

  • Klapprahmen sind in verschiedenen Profilbreiten verfügbar
  • Geeignet für den Einsatz im Innenbereich
  • Einseitige Wandmontage (horizontal oder vertikal)
  • Rückwand aus feuerverzinktem Stahlblech
  • 1 mm starke Plakatabdeckung aus B1-konformem, schwer entflammbarem Polycarbonat
  • Lieferung inklusive Montagematerial

 

Brandschutz-Bilderrahmen bestellen

Bestellformular drucken Bei den Brandschutzrahmen handelt es sich um Sonderartikel, die meist nicht in ausreichender Stückzahl auf Lager liegen. Aufgrund der speziellen Komponenten wie bspw. Metallrückwand oder ESG Sicherheitsglas müssen Sie bei den Brandschutzrahmen mit einer längeren Lieferzeit rechnen.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte per Email oder mit dem Faxformular. Wir informieren Sie dann gerne zu offenen Fragen und ermitteln dann bei Hersteller die aktuelle Lieferzeit.

Zu diesem Thema passend :