Runde und ovale Bilderrahmen

Haben Sie es satt, immer nur überall Ecken und Kanten zu sehen? In Bezug auf Bilderrahmen gibt es eine mehr als überzeugende Alternative. Die Rede ist hier von runden und ovalen Rahmen.

Konzentration auf das Wichtigste

Mit der Erfindung der Drechseltechnik für die Verarbeitung von Holz im 16. Jahrhundert war es fortan möglich, auch gebogene Formen auszuarbeiten. Ovale und runde Rahmen wurden insbesondere mit dem Vormarsch der Fotografie ab der Mitte des 19. Jahrhunderts auf breiterem Niveau beliebt. Sie eignen sich nämlich hervorragend für die eindrucksvolle Präsentation von Bildnissen.

Ob nun gemalt, gezeichnet oder fotografiert, in einem runden oder ovalen Rahmen rückt das Gesicht einer Person ins Zentrum der Aufmerksamkeit, die Augen, die bekanntermaßen am meisten Individualität ausdrücken – daher auch die Redewendung, die Augen seien der „Spiegel zur Seele“ -, können somit ihre ganze Kraft entfalten. Runde oder ovale Bilderrahmen werden aus Holz oder aus Kunststoff produziert. Die Modelle variieren hier genauso von schlicht bis ausgefallen und luxuriös. Selbst barockisierende, schwungvoll geschnitzte und verzierte Leisten sind in ovalen oder runden Ausführungen möglich.

Historische Vorläufer

Mehr als für ovale, existieren für runde Rahmen gewichtige historische Vorbilder. Der italienische Renaissancemaler Sandro Botticelli beispielsweise wurde mit seinen „tondi“ sehr bekannt. Leinwand und Rahmen sind bei ihm rund und nehmen zum Teil erstaunliche Formate an. Die biblischen Szenen und Porträts bürgerlicher Personen, die er bevorzugt darstellte, erhalten durch diese außergewöhnliche äußerliche Form des Bildträgers eine ganz eigene Ausstrahlung. Das Auge des Betrachters wird geschickt von außen nach innen geführt, wo es sich dann entspannt auf die Kernbotschaft konzentrieren kann und von der zu erzeugenden mystischen Aura erfasst wird. Der Kreis ist wie die Ellipse ein menschengeschichtliches altes Symbol. Die vollendete Figur, ohne sichtbares Ende oder Anfang, steht für Unendlichkeit, Einheit, Kraft und Harmonie. Sie fasziniert Philosophen wie Künstler noch heute und hat letztere zu bedeutenden Werken inspiriert, man betrachte neben Botticelli zum Beispiel auch Leonardo da Vincis vitruvianischen Menschen.

Kreatives Rahmen

Ovalrahmen von Deknudt

Bei weitem nicht nur Bildnisse kommen in einem solchen Rahmen optimal zur Geltung. Die Rahmen lassen sich gezielt auf Experimente ein. Panoramabilder, Fotografien mit verzerrter Perspektive oder in der Froschaugenästhetik, Zeichnungen oder auch kunstvoll gestaltete Textilien erhalten mit einer derart außergewöhnlichen Rahmung eine zusätzlich exklusive und edle Note. Gelingt es einem, die Scheu vor dem Unbekannten beiseite zu legen, ergeben sich hier zweifelsohne kreative und individuelle Kompositionen.

Von ovalen oder runden Rahmen geht eine besondere Kraft aus. Dies liegt sicherlich an ihrem Seltenheitswert, aber auch an ihrer Form selbst. Das entscheidende, bereits gefallene, Stichwort lautete hier Harmonie. Vermutlich ist es eine Typfrage, ob das eigene ästhetische Gefühl mehr für harte, gerade Linien schlägt oder eher für organisch und geschmeidige. Auf jeden Fall haben runde Formen etwas Kontemplatives und können den Betrachter in eine ruhige und harmonische Stimmung versetzen. Mit runden oder ovalen Bilderrahmen können Sie diese Grundatmosphäre auch in Ihrem eigenen Zuhause erreichen. In Kombination mit klassischen, kantigen Bilderrahmen und mit ansonsten überwiegend modernen Möbeln gehen Sie einen mutigen Kontrast ein, der weit von einfallslos und konventionell steht. Mit diesen Rahmen haben Sie ein einfaches und effektives Werkzeug zur Hand, um Ihrer Einrichtung ein unverbrauchtes Erscheinungsbild zu geben. Als Geschenke sind die Rahmen selbstverständlich ebenfalls gut geeignet. 

Zu diesem Thema passend :