Eckbilderrahmen

Gestaltungsmöglichkeiten mit Ecken und Kanten

Bilderrahmen sind Flach, langweilig und immer gleich? Falsch gedacht! Es gibt da noch etwas, was Sie garantiert noch nie gesehen haben! Sogenannte Eck-Bilderrahmen. Diese besonderen Modelle sind so gestaltet, dass Sie bei Ihnen zu Hause die langweiligen Ecken schmücken können. Diese Rahmen sind bei verwinkelten Wohnungen sowie in großen Lofts ein absoluter Hingucker aber auch in vielen anderen Räumen und Bereichen einsetzbar. Im Büro, in Geschäften, Krankenhäusern, Arztpraxen, Galerien und natürlich auch in den eigenen vier Wänden. Wir nehmen diese speziellen Rahmen hier unter die Lupe.

In-die-Ecke und Um-die-Ecke-Rahmen

Es gibt prinzipiell zwei verschiedene Arten von Bilderrahmen, die an einer Ecke verwendet werden können. Zunächst gibt es die In-die-Ecke Rahmen. Diese können zum Beispiel in einem herkömmlichen Zimmer verwendet werden. Der „Knick“ des Rahmens geht also in die Ecke hinein. Wenn man sich einen Pfeil vorstellt, hat der Rahmen die Form der Spitze des Pfeiles, wenn dieser von Ihnen weg zeigt. Der Um-die-Ecke-Rahmen ist in der Pfeilanalogie die Variante, wenn der Pfeil auf Sie zeigt, das bedeutet, die Ecke des „Knicks“ geht in den Raum hinein. Diese Art von Eckrahmen kann wunderbar an Säulen verwendet werden oder auch in Räumen, die ungewöhnliche Winkel haben.

Neben diesen zwei Formen gibt es zwei Varianten. Entweder sind es zwei gleichgroße quadratische Rahmen aneinander oder ein langes Format an einem deutlich schmaleren Format. Egal wie herum, haben die Formate immer die gleiche Höhe zueinander, sodass keine optische Treppenstufe entsteht.

Verwendung eines Eckrahmens

Ein Eckrahmen besteht immer aus zwei Teilen. Diese Teile sehen wie zwei individuelle Bilderrahmen aus, mit dem Unterschied, dass sie an der mittleren Kante durchgehend sind. Die beiden Gläser liegen an der Innenkante rahmenlos aneinander. Um ein Bild einzusetzen, muss es in zwei Teile geteilt werden, damit beide Seiten des Eckrahmens bestückt werden können. Das Motiv ist dabei frei wählbar. Man kann eine Panoramalandschaft oder einfach ein Foto in zwei Teile teilen und es darin zur Geltung bringen. Aber auch zwei individuelle Fotos können in so einem Rahmen hervorragend präsentiert werden.

Zwei unterschiedliche Bilder über das gleiche Thema, ein Bild in zwei Hälften aufteilen, ein Bild mit dem passenden Text oder Gedicht nebendran oder als Richtungsweiser. Egal wie man es anordnet und zurechtrückt, vermitteln die Bilderrahmen über Eck einen ganz individuellen Ausdruck und dienen als absolute Eyecatcher. Sie verleihen jedem Motiv eine gewisse Lebendigkeit, sie wirken nahezu dynamisch.

Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Eckrahmen

Der Eckrahmen kann in den eigenen vier Wänden eingesetzt werden, oder auch als Blickfang in einem Wartezimmer oder Büro Einzug finden. Besonders in der Kombination mit weiteren Einfassungen auf den jeweils angrenzenden Wänden kann auf diese Weise eine einzigartige Wandgalerie entstehen. Dafür kann man verschiedene Bilderrahmen verwenden, oder auch Einzelrahmen mit dem gleichen Profil, wie das Modell „Holzrahmen Lothringen“ oder „Holzrahmen Calais“ von Mira, die das perfekte Pendant im gleichen Stil sind. So kann man einen individuellen Blickfang zu Hause schaffen, der jeden Besucher verzaubern wird.

Dank einer Auswahl aus verschiedenen Farben zwei Profilbreiten  kann man den Rahmen auch wunderbar an die Inneneinrichtung anpassen. Eine hochwertige und liebevolle Herstellung mit patentierten Klickverbindungen gewährleistet Stabilität. Die Handhabung ist praktisch gestaltet, die Bilder können einzeln eingesetzt werden. Ein Aufhänger an der Rückseite des Bilderrahmens sorgt für eine komplikationsfreie und sichere Hängung. Mit diesem ausgefallenen Bilderrahmen kann man garantiert ein tolles und ausgefallenes Ensemble schaffen.

Also: Einfach mal um die Ecke denken!

Zu diesem Thema passend :
Popup schließen
Pünktliche Lieferung vor Weihnachten!

Wir liefern ALLE Bestellungen noch pünktlich zum Weihnachtsfest. Garantiert!