Medaillenrahmen

Hängen Medaillen an der Wand, sammelt sich früher oder später eine unvermeidliche Staubschicht auf ihnen. Kommen mehrere Medaillen zusammen, läuft man zudem Gefahr, dass sich die verschiedenen Bänder ineinander verstricken und beschädigt werden. Betrachtet man die Angelegenheit zudem aus einer rein ästhetischen Perspektive, sind sich hier vermutlich alle einig, dass genug Luft nach oben besteht.

Rahmen Sie Ihre Medaillen ein

In einem Rahmen werden die Medaillen optisch ansprechend präsentiert und können gleichzeitig vor Schmutz und Beschädigung geschützt werden. Mit herkömmlichen Bilderrahmen ist dies aber nicht zu bewerkstelligen. Die Distanz zwischen Glasplatte und Rückwand darf nämlich nicht zu eng sein, denn ansonsten stoßen die Medaillen an das Glas. Dies ist für zweidimensionale Objekte auf Papier oder Leinwand kein Problem und geradezu erwünscht, damit das Bildmotiv nicht verrutschen kann.

Die für die Aufbewahrung von Medaillen konzipierten Rahmen verfügen also über eine so genannte Distanzleiste, die, wie der Name es suggeriert, die erforderte Distanz zwischen Rückwand und Glasplatte erzeugt. Jeder Rahmen besitzt zudem ein stabiles Passepartout, welches ist je nach Anzahl und Anordnung der Medaillen optimal geschnitten ist. Es unterstützt eine einfache und praktische Präsentation der Medaillen und verhilft zu einer besseren Tiefenwirkung. Die Bänder werden kunstvoll hinter dem Karton verstaut und die Medaille bekommt eine prominente Platzierung. Die Größe der Medaille bereitet ebenfalls keine Probleme. Somit spielt die Sportart, in welcher die Medaille gewonnen wurde, keine ausschlaggebende Rolle, ob die Trophäe in den Rahmen passt oder nicht.

Würdevolle Inszenierung

Bilderrahmen, die spezifisch auf die Rahmung von Medaillen ausgerichtet sind, erhalten Sie in verschiedenen Formaten. Sie können auch mehrere Medaillen gemeinsam präsentieren, indem Sie sich für ein entsprechend zugeschnittenes Passepartout entscheiden. Das Format 25x50 lässt sich zum Beispiel sowohl waagerecht als auch senkrecht aufhängen. Somit können entweder Medaillen gleichzeitig gerahmt werden, aufgeteilt auf drei Reihen, oder eine Medaille mit der passenden Urkunde in dem Format A4, zusammen. Auf diese Weise geben Sie gleich einer Serie von Auszeichnungen einen besonderen Platz an Ihrer Wand. Die Medaillen hängen in einem Rahmen nicht mehr unförmig und lustlos herunter, sie bekommen nun erstmals die Bedeutung, die sie verdienen.

Sie können ruhig zeigen, dass Sie stolz auf Ihre Errungenschaften sind, sei es für Ihre sportlichen oder Freizeitaktivitäten. Mit diesen Medaillenrahmen kommen Ihre Leistungen optimal zur Geltung, die Medaillen erhalten eine würdevolle Inszenierung und verleihen jeder Einrichtung eine zusätzlich elegante Note. Zudem sind diese Rahmen eine effektive und schöne Variante zur ansonsten vielfach als unordentlich wirkenden Hängung von Medaillen.

Zu diesem Thema passend :