Mit Spiegeln dekorieren

Die magischen Gläser holen das Sonnenlicht in Ihre Räume und setzen tolle Akzente.

Ein Spiegel verspricht mehr Licht und ist ein tolles Accessoire

Die magischen Gläser holen das Sonnenlicht in Ihre Räume und setzen tolle Akzente. Es gibt viele Möglichkeiten, die eigenen vier Wände mit einem Spiegel heller und freundlicher zu gestalten. Richtig positioniert lässt der Spiegel das Zimmer auch größer erscheinen. In diesem Beitrag geben wir praktische Tipps zur passenden Spiegelgröße und Wandaufhängung, teilen unsere Deko-Ideen und stellen Ihnen Wandspiegel vor, die Ihnen gefallen könnten.

Oder haben Sie schon eine genaue Vorstellung, wie dieses zauberhafte Deko-Element Ihr Zuhause schmücken soll?

Entdecken Sie alle Wandspiegel im Shop

 

Welchen Zweck soll Ihr Spiegel erfüllen?

Damit Sie bei Ihrer Suche nach dem richtigen Spiegel in dem immensen Angebot sogleich ins Schwarze treffen, stellen Sie sich zunächst folgende Frage:

Welchen Zweck soll der Spiegel erfüllen?

  • Sind Sie auf der Suche nach einem nützlichen Gegenstand des Alltags, wie zum Beispiel ein Ganzkörperspiegel im Ankleidezimmer?
  • Oder wollen Sie in Ihrem Zuhause einen dekorativen Akzent setzen und dabei von allen ästhetischen Vorteilen des Spiegels profitieren?

 

Je nachdem, wie Ihre Antwort ausfällt, können Sie beim Dekorieren die Aspekte Positionierung des Spiegels an der Wand und im Raum, Größe, Rahmenmaterial und Stil verschieden priorisieren. Das Ergebnis wird ein stimmiges Raumensemble sein, das mit dem reflektierenden Glas eine Aufwertung der besonderen Art erfährt.

So hängen Sie Spiegel an der Wand auf

Prüfen Sie Ihr Outfit vor dem Garderobenspiegel, der vertikal im Flur aufgehängt ist

Kaum ein Ankleidezimmer, Fitnessraum oder Bad kommt ohne Spiegel aus. Wir bändigen rebellische Haarsträhnen, vergleichen vor einem wichtigen Termin verschiedene Outfits und beobachten und korrigieren beim Sport unsere Bewegungen und die Körperhaltung. Ein Spiegel ist für diese alltäglichen Zwecke unabdinglich und viele von uns werfen einen obligatorischen prüfenden Blick in das Glas, bevor sie das Haus verlassen.

Wie können Sie diese nützlichen Raumaccessoires richtig aufhängen und welche Maße bieten sich an? Als Ganzkörperspiegel im Ankleidezimmer eignen sich am besten lange und schmale Modelle, die vertikal aufgehängt werden. Damit Sie sich von Kopf bis Fuß betrachten können, sollte die lange Seite des Spiegels mindestens die Hälfte Ihrer Körpergröße betragen.

Diese Standardgrößen aus unserem Sortiment schlagen wir vor:

 

Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Wandspiegel nach Maß zu bestellen.

Auf welcher Höhe sollte ein langer Spiegel an der Wand angebracht werden?

Schenken Sie dem goldenen Spiegel auf dem Schminktisch Ihr strahlendes Lächeln
  • Idealerweise befindet sich ein Drittel der längeren Seite des Ganzkörperspiegels über und zwei Drittel unter der Augenhöhe des Betrachters.
  • Bei kleineren Spiegeln, die im Flur an der Wand beispielsweise über einer Kommode aufgehängt werden oder lange Spiegel, die nicht vertikal, sondern horizontal aufgehängt werden, sollte sich die Spiegelmitte auf der Augenhöhe befinden.
  • Je nach bereits vorhandener Einrichtung kann es empfehlenswert sein, den Wandspiegel circa 15-20 cm über dem Möbelstück aufzuhängen.

 

Tipp AllesRahmen.de: Lässig auf dem Boden abgestellt und an der Wand angelehnt verbreitet dieses nützliche und schöne Wohnaccessoire ein ungezwungenes Flair. Anstatt einen teuren Schminktisch mit integrierten Spiegel zu kaufen, funktionalisieren Sie doch Ihre geliebte Vintage-Kommode um, indem Sie einen goldenen Spiegelrahmen darauf abstellen. Platzieren Sie links und rechts neben dem Glas kleine Tischleuchten, damit das Gesicht gleichmäßig erhellt wird und fertig ist Ihr individueller Schminktisch!

Mit einem Spiegel erscheint der Raum größer






 

Ein Spiegel ist wahrlich ein Deko-Wunder, denn richtig positioniert erscheinen mit ihm Räume größer und tiefer. Diese besondere Tugend schmeichelt vor allem schmalen Zimmern, engen Küchen und kleinen Bädern sehr. Zusammen mit einer hellen Wandfarbe wie Gelb, Hellgrün oder Hellblau wird aus einer dunklen, ungemütlichen Kammer ein fröhlicher Ort.

Wie drehen Sie nun einen länglichen Spiegel, um diesen Effekt gekonnt zu erzielen?

Hängen Sie den Spiegel vertikal auf und der Raum erscheint länger. Bringen Sie den Spiegel stattdessen horizontal an der Wand an, dann wirkt das Zimmer breiter.

Tipp für das Spiegelbild im Spiegelbild im Spiegelbild: Zwei reflektierende Gläser, die gegenüber voneinander aufgehängt sind, spiegeln sich gegenseitig wider und erzeugen optisch einen Flur, der ins Unendliche geht. Dieser faszinierende Effekt wird allen gefallen, die beim Dekorieren und Einrichten gerne Experimentierfreude beweisen.

Übrigens können Sie mit diesem magischen Glas auch das Gegenteil erreichen und lange Dielen, wie sie u.a. in Altbauwohnungen vorkommen, augenscheinlich verkürzen, sobald Sie es an der kürzeren Wand anbringen.

Mit einem Spiegel den Raum in neuen Perspektiven erfahren

Betrachte die Dinge von einer anderen Seite, als du sie bisher sahst, denn das heißt, ein neues Leben zu beginnen.

(Unbekannt)

Wird es Zeit für einen Perspektivwechsel? Beginnen Sie das Abenteuer in Ihrer Wohnwelt und entdecken Sie sie in anderen Blickwinkeln: Mit einem reflektierenden Glas können Sie die Schönheit eines dekorativen Gegenstands vermehren und perspektivisch neu in Szene setzen, zum Beispiel Porzellanvasen oder alte Musikinstrumente. Vervielfältigen Sie mit einem Spiegel das freundliche Grün Ihrer Zimmerpflanzen und spiegeln Sie das Gemälde an der gegenüberliegenden Wand, die fröhlich-gemusterte Tapete oder das Fenster zum Garten wider.

Und so gestalten Sie gezielt die Wahrnehmung auf den Raum: Platzieren Sie probeweise den Wandspiegel an mehreren Punkten und berücksichtigen Sie dabei, wie Sie sich für gewöhnlich im Zimmer bewegen und den Blick schweifen lassen. Auf diese Weise werden Sie bald herausfinden, an welchem Platz der Spiegel sein dekoratives Talent am besten entfaltet.

Besser nicht: Bringen Sie den Spiegel nicht gegenüber von Fernsehern, Rumpelkisten voller Tand und Trödel oder eingestaubten Zimmerecken an.

Mehr Licht bitte! Mit einem Spiegel den Raum erhellen

Der royale Glanz eines goldenen Barockrahmens ziert den Kamin im Wohnzimmer

Könnten Sie sich Schloss Versailles und das Neue Schloss Herrenchiemsee ohne die eindrucksvollen Spiegelsäle vorstellen? Oder Schloss Sanssouci ohne das glanzvolle Konzertzimmer, in dem Friedrich II. Querflöte spielte? Sicherlich haben diese lichtdurchfluteten Räume zur Weltberühmtheit dieser Bauwerke beigetragen, die ihre Pracht unter Anderem den meterhohen, goldumrahmten Wandspiegeln verdanken. Die virtuose Widerspiegelung des Sonnenlichts geschieht anhand von zauberhaften Kristallgläser, deren Herstellung früher ein streng gehütetes Geheimnis war.

Wenn Sie in den dunklen Wintermonaten nach mehr Helligkeit hungern, müssen Sie Ihr Wohnzimmer nicht gleich in einen Spiegelsaal umbauen, aber Sie können sich sehr wohl an den majestätischen Vorbildern inspirieren lassen. Ein Wandspiegel wird für mehr Licht sorgen und ist das Fenster gen Süden ausgerichtet, dann wirkt der Sonnenkönig unter den Wohnaccessoires wahre Wunder.

Vor allem bei kleineren Räumen empfehlen wir, das Maximale aus den Lichtreflektionen herauszuholen. Potenzieren Sie die Sonnenstrahlen, indem Sie Ihren Spiegel in Gold, Bronze oder in Silber einrahmen, wählen Sie ein Spiegelglas mit Facettenschliff und helfen Sie bei einer schwachen Dezembersonne mit künstlichen Lichtquellen wie Stehlampen oder Tischleuchten nach. Das Ergebnis ist ein strahlender und sonniger Raum, der mit einem goldenen Spiegel als magisches Deko-Element zudem edel geschmückt ist.

Wie möchten Sie mit dem Licht spielen? Große Spiegel garantieren am meisten Helligkeit, während mehrere, kleine Spiegel für viele funkelnde Lichtbrechungen sorgen. Einen oder mehrere Spiegelrahmen können Sie für diesen Zweck auch in einer Wandgalerie zusammen mit Bildern integrieren. Wie Sie die Bilder zusammen mit dem Spiegelrahmen harmonisch an der Wand anordnen, erfahren Sie im Magazinbeitrag zur Petersburger Hängung.

Mit Spiegeln dekorieren: Wozu passen Holz- und Metallrahmen?

Spiegel mit Holzrahmen unterstreichen die gemütliche Atmosphäre im Schlafzimmer

Vielseitiges Design und einzigartige Maserungen: Diese und noch viel mehr gute Gründe machen Holz zum gefragtesten Material für Möbel und Wohnaccessoires. Ein Wandspiegel mit Holzrahmen ist daher der ideale Protagonist in einem Raumensemble, dessen gestalterisches Motto Zurück zur Natur lautet und das authentisch und nachhaltig dekoriert sein will.

Helle Holzrahmen, zum Beispiel in Grau, in Braun oder Spiegel in Weiß passen sehr gut zu Innenräumen, die sich skandinavischer Gemütlichkeit verschrieben haben.

Retrospiegel lassen das Herz all derjenigen höher schlagen, die für den guten Geschmack vergangener Tage schwärmen. Die Holzstruktur und die Maserung sind so einmalig wie der Baum, aus dem die Rahmenleisten für den Spiegel stammen. Je nach Interpretation kann ein Holzrahmen im Used-Look entweder lässig und edgy oder verträumt und romantisch wirken, wie es die unterschiedlichen Holzrahmen mit Spiegelglas von FDM veranschaulichen.

Rahmen aus Metall stellen mit den geradlinigen und schnörkellosen Profile einfache Basics dar, die gut zu modernen Einrichtungsstilen passen. Und sie sind als Badezimmerspiegel besser geeignet als ihre Verwandten aus Holz: Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit verzieht sich das Naturmaterial schnell, wohingegen ein Spiegel mit Metallrahmen über dem Waschbecken oder der Wanne noch lange eine gute Figur machen wird. Entscheiden Sie sich für ein Modell aus rostfreiem Aluminium mit nässebeständiger Kunststoffrückwand aus Hartschaum von Mira.

Zu diesem Thema passend :