Fotorahmen und kleine Bilderrahmen
Klein und fein einrahmen

Seien es Postkarten, Fotos aus dem Passbildautomaten oder kleine Portraitbilder: Es gibt viele Bilder in kleinem Format, die zu schade sind, um in der Schublade vergessen zu werden. Kleine Fotorahmen sind ein vielseitiges Deko-Element. Sie können an die Wand gehängt werden und eine Rahmencollage ergänzen und diese mit ihrer kleinen Größe auflockern und jener das geschmackliche Krönchen aufsetzen. Oder sie kommen als Bilderrahmen zum Aufstellen Heimwerkermuffeln entgegen: Dank des praktischen Aufstellers können Sie Ihre Innenräume mit Fotos dekorieren ohne ein Loch in die Wand zu bohren. Der Portraitrahmen mit Aufsteller ist ein mobiles Wohnaccessoire, mit dem Sie spontan Ihre Innenräume umgestalten können.

Die Auswahl an kleinen Bilderrahmen ist groß. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Formate vor, eine Auswahl an beliebten Rahmenfarben sowie die schönsten Stile und Designs. Außerdem warten noch tolle Deko-Tipps auf Sie und falls Sie sich in ein bestimmtes Rahmenmodell verliebt haben, aber noch keine Idee, was Sie damit einrahmen könnten, geben wir Ihnen ein paar Vorschläge als Inspiration an die Hand.

Kleines Bildformat: Diese Standardgrößen gibt es

Eine Sache der Größe: Während sich der Bilderrahmen zum Aufhängen in mittelgroßen, großen oder sehr großen Formaten präsentiert, zeichnet sich der Portraitrahmen als Bildträger kleinerer Fotoformate aus. Aber was heißt das eigentlich, „kleines Fotoformat“? Die Trennlinie zwischen kleinen und großen Formaten verläuft bei Din A4.

Merke: Alle Größen jenseits von Din A4 gelten als groß, alle darunter als klein.

Kleines Bildformat: besondere Rahmengrößen

 

Leitet Sich die Vorsilbe Mini im Wort Miniatur-Bilderrahmen von Minimum ab? Diese Vermutung ist naheliegend, immerhin handelt es sich ja um die kleinsten Rahmenmodelle. Tatsächlich ist die Namensähnlichkeit aber purer Zufall. Miniatur rührt von Minium her, der lateinische Begriff eines roten Farbpigments (Bleioxid), das für die Fertigung der ersten Kleinstportraits während des Mittelalters als Deckfarbe verwendet wurde.

Mini, mini: Das sind unsere Rahmen in XXS

Minirahmen 3 x 5 cm
Doppelrahmen 3,5 x 4,5 cm
Goldener Minirahmen 5 x 7 cm
Gelber Minirahmen 4,5 x 6 cm

Entdecken Sie hier unsere kleinsten Bilderrahmen, die Sie in den Formaten 3 x 5 cm, 3,5 x 4, 5 cm, 4,5 x 6 cm und 5 x 7 cm bestellen können. Voraussetzung für die Einrahmung in XXS ist ein schmales Rahmenprofil, das die Breite von 15 mm nicht überschreiten sollte.

Diese Minions unter den Rahmen sind nicht zu klein, um großartiger Bildschmuck zu sein: Sie können damit zum Beispiel Fotos aus dem Passbildautomaten, Briefmarken und getrocknete Blüten und Blätter einrahmen. Wie wäre es mit einer Wandcollage bestehend aus mehreren niedlichen Bilderrahmen in Zwergengröße? Nicht nur die vier Wände Ihrer Wohnung, sondern auch die eines Puppenhauses verlangen nach eingerahmten Bildern. Entscheiden Sie sich für einen authentischen Bilderrahmen in XXS, um die Wohnwelt in Miniatur noch realistischer zu gestalten.

Portraitrahmen: der Bilderrahmen zum Aufstellen

Einfacher Bildhalter zum Aufstellen mit Acrylglas
Klassischer Tischaufsteller für Hoch- und Querformat
Portraitrahmen mit Bügel zum Aufstellen
Herzförmiger Bildhalter für Minibilder mit Standfuß

Möchten Sie gerne Ihre Innenräume mit gerahmten Bildern verschönern? Aber Ihr kreativer Elan wird ausgebremst, weil Sie kein Werkzeug besitzen, um Nägel in die Wände zu hauen? Oder schrecken Sie Löcher in den Wänden aus dem Grund ab, da es sich bei Ihrer Wohnung um ein Zuhause auf Zeit handelt? Wenn Sie dem Heimwerken nicht sehr zugetan sind oder sich der nächste Umzug am Horizont der vielen Möglichkeiten abzeichnet, so müssen Sie trotzdem nicht auf eine persönliche Dekoration in Ihren vier Wänden verzichten.

Die Lösung für alle Ungebundenen, die aus dem Koffer leben oder vor blauen Fingern nach einer missglückten Heimwerkeraktion zurückschrecken, heißt Portraitrahmen. Der Portraitrahmen wird mit einem Tischaufsteller an der Rückwand ausgestattet. Das clever geformte Ende des krawattenförmigen Tischaufstellers ermöglicht es Ihnen, den Portraitrahmen sowohl im Hoch- als auch Querformat aufzustellen. Sie beweisen nicht nur mit der klassischen Krawatte Standfestigkeit, sondern auch auf kreative Art und Weise, sei es mit einem Standfuß oder Bügel. Hier kommt der leichtfüßige Fotorahmen, der sowohl das WG-Zimmer gemütlich schmückt sowie der Wohnung mit undurchdringlichen Betonwänden eine dekorative Chance gibt.

Dekorieren Sie Ihr Zuhause mit dem Fotorahmen

Holzrahmen Basic auf dem Wohnzimmertisch
Portraitrahmen auf dem Schreibtisch
Doppelglasrahmen auf der Kommode

Der Fotorahmen zum Aufstellen ist eine clevere Lösung, wenn Sie nur ein kleines Format benötigen, sich aber bewusst sind, dass dieser kleinformatige Rahmen einzeln an der Wand zu verloren wirken würde. Der Fotorahmen kann, eben weil er nicht befestigt wird, in Ihre Einrichtung regelmäßig Abwechslung bringen. Stellen Sie ihn heute auf das Fensterbrett, morgen auf das Kräuterregal in der Küche oder lehnen Sie ihn nächste Woche an die Bücher in Ihrem Regal. Bringen Sie den kleinen Bilderrahmen dort in Pose, wo er trotz seines Formats seinen großen Auftritt hat. Immerhin handelt es sich um ein charmantes Einrichtungsaccessoire, das den Raum persönlicher gestaltet und neben Blumenvasen und Obstkörben besonders hübsch aussieht.

Die besten Plätze für den kleinen Fotorahmen zum Aufstellen

  • im Wohnzimmer auf dem Beistelltisch
  • im Arbeitszimmer und Büro auf dem Schreibtisch
  • im Bücherregal
  • im Wandregal
  • auf dem Fensterbrett
  • auf dem Nachtkästchen im Schlafzimmer

Kleine Bilderrahmen große Farbauswahl

Goldrahmen strahlen Luxus aus

In welchen Farben ist der kleine Bilderrahmen erhältlich? Genauso wie seine große Verwandten hüllt sich auch der Fotorahmen in Miniatur in verschiedene Farbgewänder, die jenen auf Ihrem Bild schmeicheln wollen. Sie reichen von klassischem Schwarz und Weiß, neutralem Grau, edelmetallisch glänzendem Silber, Platin und Gold bis zu knalligen Farben wie Grün, Gelb und Rot. Welche Rahmenfarbe begleitet nun am besten ihr Foto im Miniformat? Wir haben für Sie einen kurzen Styleguide zur Orientierung erstellt:

Der kleine Bilderrahmen in Gold

Suchen Sie einen Bilderrahmen für das Foto Ihres Goldstücks? Gold steht nicht nur für Weihnachten, sondern kann ihr Zuhause zwölf Monate im Jahr schmücken. Goldfarbene Rahmenleisten veredeln das Bild und verleihen Ihren Räumen ein luxuriöses Flair. Der kleine Portraitrahmen ist der goldene Tupfen, der an prominenten Stellen in der Wohnung Glamour verbreitet.

Kleine Bilderrahmen in Gold passen gut zu Schwarz-Weiß-Fotos und zu Bildern, auf denen satte Farben wie Dunkelgrün, Bordeaux und Dunkelblau zu sehen sind. Ist Gold eine warme Farbe? Man verbindet damit zunächst ein warmes Goldgelb wie das der kräftig leuchtenden Sommersonne. Tatsächlich gibt es aber auch hier verschiedene Farbnuancen, die den Goldglanz kühler erscheinen lassen.

Silberne Rahmenleisten für kühle Eleganz

Helle Grautöne zu kühlem Silber

Der kleine Fotorahmen in Silber setzt einen dezenten Akzent in Ihrer Wohnwelt zuhause oder auf dem Schreibtisch im Büro. Das eingerahmte Motiv wird mit der kühlen Eleganz des Edelmetalls aufgewertet. Dabei glänzen die silbernen Rahmenleisten matt, wenn ihre Oberfläche kreuzgebürstet wurde. Mit einer spiegelglänzenden Oberfläche entsteht ein Spiel mit dem Licht im Raum.

Die silbernen Rahmenleisten schmücken Ihr Bildmotiv wie die Kette das Kleid. Daher ist dieser Fotorahmen der ideale Begleiter für Fotos, auf denen Sie Silberschmuck tragen. Das Modell rahmt Schwarz-Weiß-Fotos hervorragend ein und Bilder, auf denen Grautöne dominieren. Helle und kühle Farben  unterstützen die Kühle des Metalls, warme und dunkle Farben kreieren einen spannenden Kontrast.

Portraitrahmen in Natur für Bilder in Erdtönen

Mit keinem anderen Material wie mit Holz ist es so einfach, einem unpersönlichen Innenraum eine warme Wohlfühlatmosphäre zu verleihen. Mini-Bilderrahmen aus Holz wie andere Wohnaccessoires in dem Naturmaterial sind daher ideale Deko-Elemente, wenn Sie sich mit wenigen Mitteln ein Zuhause schaffen wollen. Bilderrahmen aus Eiche oder aus Kiefer stehen für die Schönheit der Natur.

Kleiner Vintagerahmen aus Holz

Welche Bildfarben verlangen nach einem Holzrahmen? Mit diesem Wohnaccessoire bewegen Sie sich ganz in der Welt des Elements Erde, denn zu Holzrahmen passen Farben in Erdtönen. Verschiedene Abstufungen von Braun wie Ocker, Grünerde und Terra die Siena harmonieren hervorragend, kurz und knapp zusammengefasst: Alle Farbtöne, die Orange-, Braun-, Gelb- oder Rotanteile in sich haben. Diese Farbtöne finden Sie häufig auf Strand- und Sommerbildern, herbstlichen Motiven und Fotos in Sepia.

Neutrales Grau kombiniert mit Beerentönen

Erfrischung gefällig? Auch das Auge verlangt nach Abwechslung und ungewohnten Farbpaarungen. Lassen Sie also getrost die Standardkombination Schwarz-Weiß-Foto in grauem Rahmen hinter sich und betreten Sie farbliches Neuland. Dort ist der ästhetische Tisch reich gedeckt: Denken Sie an das knackige Orange des Sanddorns und fruchtige Beerentöne wie Brombeere, Himbeere, Erdbeere, Johannesbeere und Preiselbeere. Die einzelnen Farbtöne können gut miteinander kombiniert werden, während das neutrale Grau der Rahmenleisten sich optisch zurückhält.

Portraitfotos, auf welchen die abgebildete Person einen Lippenstift in einem kraftvollen Rosarot der Himbeere oder dem leuchtenden Rot der Hagebutten trägt, sind beispielsweise geschmackvoll in neutralem Grau eingefasst.

Berücksichtigen Sie bei der Kaufentscheidung auch die Farbtemperatur

Auch die Farbtemperatur spielt bei der Rahmenwahl eine wichtige Rolle. Dabei gilt:

Je mehr Gelbanteile eine Farbe hat, desto wärmer ist ihre Ausstrahlung.
                              Je mehr Blauanteile eine Farbe hat, umso kühler wird sie wahrgenommen.

                              Die Farbtemperatur der Rahmenleisten sollte mit der dominierenden Farbtemperatur des Bildes abgestimmt werden.

 

Zu diesem Thema passend :