So rahmen Sie Blätter und Blüten richtig ein

Was ist ein Herbarium?

Möchten Sie schöne Blumen und Pflanzen trocknen und aufbewahren? Eine solche Natursammlung heißt Herbarium. Diese Form der Aufbewahrung ermöglicht es Ihnen, die Schönheit der Natur in ihren Details zu studieren und sie zu konservieren. Die zarten Blüten und Blätter sollen aber nicht in der Schublade verschwinden. Verspüren Sie wie viele andere Liebhaber und Sammler den Wunsch, die getrockneten Blumen und Blüten auf eine ästhetische Art und Weise zu präsentieren? Wir wollen Ihnen auf diesem Wege einige Tipps für die Einrahmung der gepressten Botanik geben. Darüber hinaus geben wir Ihnen auch ein paar Tipps für die geeignete Art, Pflanzen zu pressen und aufzubewahren.

Ein Herbarium richtig anlegen

Befreien Sie die Pflanzen zuerst von Staub, Unreinheiten und kleinen Insekten, indem sie Sie vorsichtig mit einem dünnen Haarpinsel säubern. Die Blumen und Blüten können Sie mit schweren Büchern pressen. Legen Sie zwischen die Pflanzen und die Buchseiten Pergament- oder Löschpapier. Wichtig ist, die Namen der Pflanzen mit dem Sammeldatum und Fundort bereits mit dem Anlegen neben der Pflanze auf einem Zettel aufzuschreiben. Mit einer Blumenpresse, die im Handel günstig erhältlich ist, klappt es am besten. Mit der Hilfe von Schraubenzwingen werden die Blüten und Blumen gleichmäßig gepresst. Die Blumenpresse oder die Bücher sollten an einem dunklen und warmen Ort liegen, so trocknen die Pflanzen schneller und behalten nach dem Trocknen ihre schönen Farben. Das Licht lässt die Farben der Blumen und Blüten verblassen.

Prüfen Sie beim Einlegen der Blüten und Blätter, ob sich einzelne Pflanzenteile überlappen und legen Sie sie im sicheren Abstand zueinander in die Blumenpresse. In etwa 2 bis 3 Wochen sind die Pflänzchen fertig getrocknet. Ein Herbarium als Sammlung kann ganz nach persönlichen Vorstellungen katalogisiert werden: nach Pflanzen-Gattungen, alphabetisch oder nach Fundort oder Jahreszeiten. Für die Art der Ablage der Herbarien gibt es keine Grenzen und Vorschriften. Am besten geschützt sind sie in Alben oder Sammelmappen, die man selbst fantasievoll gestalten kann.

Getrocknete gepresste Blumen und Blüten als Dekoration

Wir möchten die Begeisterung für die Natur gerne mit anderen teilen. Wie wäre es also, die getrockneten Blätter und Blüten als hübsche Wanddekoration zu präsentieren? Die Schönheit der Natur liegt jetzt in Ihren Händen. Mit wenig Werkzeug und Materialien kann man die Pflanzen als Natur-Bild an der Wand präsentieren. Die Auswahl der Blüten ist eine reine Geschmackssache. Die Blüten, Kräuter und Blätter können wunderbar miteinander kombiniert werden. Die Gestaltung eines Blumenbouquets mit mehreren kleineren und größeren Exemplaren dekoriert die Wände des Wohnzimmers oder der Küche mit einem erkennbaren Hang zu Natur-Verbundenheit. Mit verschiedenen Blättern der Herbstbäume und Wiesenblumen kann ein wunderschönes Landschaftsbild kreiert werden. Im Herbst bietet uns die Natur eine traumhafte Farbenvielfallt und der niedrige Wasserinhalt der Blätter erlaubt beim Pressen eine schnelle Trocknung.

Die Blüten und Blätter in einem Objektrahmen mit Distanzleiste einrahmen

Rahmen Sie Blumen und Blätter mit einem Objektrahmen ein, also einem Bilderrahmen mit Distanzleiste, – es ist die attraktivste Möglichkeit, ein getrocknetes Blumenbild zu präsentieren. Die Distanzleiste dieses Bilderrahmens ermöglicht die Einrahmung von mehreren getrockneten Pflanzen, die auch übereinander und nebeneinander befestigt werden können, ohne dass die Glasscheibe des Rahmens sie berührt. Die praktische Handhabung der Rahmen ermöglicht die bequeme Einordnung und Prüfung der Komposition. Die Tiefe von 5 bis 10 mm der Distanzleiste ermöglicht es Ihnen, mehrere Materialien anzuwenden. Wenn das Blumenbild einem Stillleben-Bild ähneln sollte, kann man als Hintergrund eine Draperie aus Leinenstoff, Baumwolle oder Seide mit Falten hinterlegen. Sie eignen sich gut als Befestigung der getrockneten Pflanzen. Alternativ kann die Komposition mit farbigen Passepartouts belebt werden, die eine Art Fensterblick arrangieren.

Wie wird das gemacht? Man öffnet den Rahmen und legt die Rückwand bequem für die Anordnung hin. Zuerst den Stoff oder ein Blatt farbiges Papier an der Rückwand befestigen. Dann beginnt man die getrockneten Blüten und Blumen anzuordnen und legen die Distanzleiste und die Glasscheibe drauf um zu sehen, wie das wirkt, wenn Korrekturen gemacht werden sollten. So können Sie so lange wie es nötig ist, sich an die Bildkomposition herantasten und ausprobieren, bevor Sie den Bilderrahmen zum Schluss zusammenbauen.

Getrocknete Pflanzen in einem Duplexo-Doppelglas-Wandrahmen arrangieren

Mit dem Doppelglas-Wandrahmen kreieren Sie den Effekt einer „schwebenden Einrahmung“. Statt einer Rückwand haben Sie hier eine zweite Glasscheibe, die eine optische Wirkung als Glas-Passepartouts erzeugt. Hier ist die Wandfarbe als Struktur zu sehen und ermöglicht eine Tiefenwirkung als besonderen Hingucker. Die getrockneten Pflanzen werden zwischen die zwei Glasscheiben, die in den Rahmenschlitz eingeschoben werden, angeordnet. Die stabile Konstruktion des Doppelglas-Wandrahmens ist auch für größere Formate geeignet. Diese Rahmen sind in Schwarz und Weiß verfügbar.

Wenn Sie Bilderrahmen mit einer anderen Farbe gestalten möchten, können Sie die Rückseite jedes Rahmens mit einer Glasscheibe ersetzen und genau wie oben beschrieben verfahren. Für die Einrahmung von getrockneten Pflanzen sind Bilderrahmen in Vintage-Stil sehr gut geeignet.

Getrocknete Blumen mit Objektrahmen und der UniBox von Artvera

Ähnlich wie die Einrahmung mit Distanzleisten bietet die UniBox die Möglichkeit, die Pflanzen mit anderen Objekten und Materialien einzurahmen, aber mit einer tieferen Distanz

Die UniBox ist ein Erweiterungsbausatz mit 5 cm Tiefe für jeden herkömmlichen Bilderrahmen. Sie können damit jeden Rahmen umfunktionieren, oder zusammen mit der UniBox einen neuen bestellen. Die UniBox wird mit Hilfe von Befestigungswinkeln und Schrauben am Bilderrahmen fixiert. Hier gibt es Platz für dreidimensionale Objekte. Zum Beispiel die Pflanzen in einem Sand-Bett mit Muscheln oder Steinen zu kombinieren. So können Sie die Pflanzen in ein Sand-Bett einstecken und mit anderen Erinnerungsstücken thematisch kombinieren. Im Sand können Sie mit kleinen Schildchen oder Fähnchen eine Beschriftung für die Pflanzen hinzufügen. Vielleicht ist das eine Anregung, originelle Geschenke für Freunde und Familie auf diese Art zu gestalten.

3D Schweberahmen für die 360-Grad-Ansicht von Herbarien

Bringen Sie Ihre getrockneten Blumen und Blätter einfach zwischen den zwei hochwertigen Folien ein und schließen Sie den Rahmen mit den mitgelieferten Schrauben. Aufgrund der modernen Folientechnik wird Ihr Objekt genau an dem Platz gehalten, an dem Sie es haben wollen. Diese stabilen Folien sind äußerst fest aber auch widerstandsfähig, so dass sogar schwere und kantige Objekte zuverlässig gehalten werden, ohne zu verrutschen. Daher ist es möglich, zusammen mit den getrockneten Pflanzen auch andere Erinnerungsobjekte zu gestalten. Wenn Sie den Rahmen in kleinen bis mittleren Formaten auf den Tisch stellen, können Sie Ihre getrockneten Pflanzen von allen Seiten bewundern. Das ist nicht nur ein 3D Bilderrahmen, sondern im Grunde ein 360°-Bilderrahmen, der als Anschauungs-Kasten zu betrachten ist.

Getrocknete Blumen mit einem Barockrahmen präsentieren

Wenn es ganz glamourös sein soll, schlagen wir Ihnen die kreative Präsentation der getrockneten Blumen und Blätter in einem Barockrahmen ohne Glasscheibe und ohne Rückwand vor. Dafür braucht es Schraubhaken und eine Rolle Perlonfaden als Zubehör. Damit Ihre getrockneten Pflanzen einen festen Halt haben, schrauben Sie zuerst die kleinen Haken an die Innenseite des Bilderrahmens in unterschiedlichen Abständen, je nach Größe des Rahmens. Führen Sie den Perlonfaden kreuz und quer zwischen der Haken hindurch, bis Sie ein Netz für die Befestigung der Pflanzen erstellt haben. Dann können Sie mit der Gestaltung einer Pflanzen Kombination beginnen. Die getrockneten Blätter und Blumen werden einfach gesteckt, so dass sie fest im Personseil-Netz schweben. Diese Variante eignet sich besonders gut dafür, schnell zu dekorieren.

Das Herbarium als Geschenkidee? Verschenken Sie gepresste Blumen!

Es muss es aber nicht immer gleich ein massiver Rahmen sein. Die getrockneten Pflanzen können in einem Passepartout verschenkt werden. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an farbigen Passepartouts mit individuellem Ausschnitt. Mit der Hilfe einer farbigen Rückwand können Sie einzelne getrocknete Blüten und Blumen als Grußkarte im Postkarten-Format gestalten. Auf einem farbigen Karton im gleichen Format, wie das Passepartout, befestigen Sie die getrocknete Pflanze. Dann verkleben Sie das schöne farbige Passepartout auf dem Karton mit der Pflanze. Es sieht schön aus und kann auch ohne Bilderrahmen versendet werden, zusammen mit einer persönlichen Widmung an einen guten Freund oder Freundin. Besonders in dunkleren Passepartout-Farbtönen wird die Einzigartigkeit einer getrockneten Blume hervorgehoben. Sie verschenken damit mit Sicherheit eine sehr originelle und persönliche Handarbeit mit diesem liebevoll gestalteten Naturbild.